Heilpraktiker in Köln - Jürgen Hennes

Elektromagnetischer Bluttest

Ein Tropfen genügt!

Normaler TextFetter TextGroßer Text

Ihre Blutprobe wird in einem Speziallabor untersucht mit einem elektro­magnetischen Bluttest, der die Funktion und den Zustand jedes einzelnen Organs bewertet. Zusätzlich werden schädliche Belastungen z.B. durch Mikro­organismen, Schwermetalle oder Gifte geprüft und einzeln dokumentiert.

Anschließend vergleichen wir die Labor­ergebnisse mit den Resultaten unserer eigenen Untersuchungen. Sie erhalten von uns eine Analyse Ihres Allgemeinzustands sowie Einzelheiten zu Belastungen durch Schadfaktoren. Damit ist der wichtige erste Schritt getan: Sie wissen, wo Sie stehen!

+ mehr...

Der elektromagnetische Bluttest ist eine Blutuntersuchung, die den Therapeuten beim Erkennen von Krankheiten hervorragend unterstützt.

Beim normalen Bluttest werden die Bestandteile des Blutes untersucht - meist durch Zugabe von Substanzen, die chemische oder elektrische Reaktionen auslösen, oder auch visuell mit dem Mikroskop. Um Hinweise auf ein Gesundheitsdefizit zu erhalten, muss eine Mindest­menge oder Mindestgröße pathologischer Substanzen oder Krank­heitsindikatoren in der Blut­probe vorhanden sein. Andernfalls ist eine Gesundheits­störung (noch) nicht feststellbar.

Beim elektromagnetischen Bluttest wird die Blutprobe selbst nicht verändert; es genügt ein einziger Tropfen Blut für eine Vielzahl verschiedener Tests. Die Frequenzen des Blutes werden in einem elektrischen Schwingkreis mit Frequenzen von pathologischen Schwingungsmustern, Krankheitserregern und Giften verglichen. Wenn die Schwingungen von Probe und Testsubstanz überein stimmen, dann verstärken sie sich gegenseitig: Die Energie im Schwingkreis nimmt zu, es entsteht Resonanz. Jede einzelne Resonanzreaktion wird auf einem elektrischen Messgerät angezeigt und festgehalten. So entsteht ein umfassender Laborbericht über Organzustände und Gesundheitsbelastungen, die dem Therapeuten wichtige Hinweise für Diagnose und Therapie geben.

Während seiner Reise durch den Körper nimmt das Blut die Frequenzen vorhandener Gesundheitsstörungen selbst dann auf, wenn Mikroorganismen oder Schadstoff­moleküle nicht direkt ins Blut gelangen. Deshalb können z.B. intrazellulär lebende Bakterien oder Gifte im Körper mit einem elektromagnetischen Bluttest auch dann erkannt werden, wenn biochemisch keine Spuren im Blut vorhanden sind.

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie uns etwas mitteilen?

 
Gern! Wir schätzen Ihre Mitteilung, Meinung
oder Fragen. Vielen Dank!

Anrede *

Name *

Email *

Telefon

   

Text *

* Erforderliche Felder

 
Gesundheitstip

Gesundheitstip des Tages

Informationen auf diesen Seiten sind nicht als Maßnahmen zur Feststellung, Behandlung oder Heilung von Krankheiten geeignet. Bei anhaltenden Beschwerden sollten Sie einen Heilpraktiker oder Arzt aufsuchen und sich dort beraten oder behandeln lassen.